Sprechstunde

Kaninchen plötzliche Lähmung: Probleme mit Bein

Frage von romasonne in am Freitag, 1. Juni 2012

Hallo,
vor ca. 2 Wochen hatte unsere Kaninchen-Dame (5,5 Jahre, Hauskaninchen) plötzliche Gehprobleme am linken Hinterlauf und konnte sich nur noch mit den Vorderpfoten fortbewegen.
Diese zum ersten Mal auftretenden Symptome deuteten für uns Laien auf eine Lähmung, einen Schlaganfall oder einen gebrochenen Fuß hin, da der erkrankte Fuß deutlich nach links außen hing und der körper somit in Schräglage war.
Die sofort am Abend besucht TA-Klinik in Oberhaching (bei München) konnte die anfänglichen Vermutungen nach eingehender Untersuchung und Röntgen des Kaninchens nicht bestätigen. Noch am gleichen Abend waren die Symptome so gut wie abgeglungen.
Da am nächsten Tag diese Symptome erneut und unvermittelt auftraten wurde unser HausTA aufgesucht.
Es folgte eine Behandlung mit dem Schmerzmittel Metacam, Vitamin B und einem Medikamten gegen E.cuniculi, wobei durch die Blut- und Kotuntersuchung E.cuniculi ausgeschlossen werden kann. Die Blutuntersuchung ergab einen leicht erhöhten Nierenwert sowie einen moderat erhöhten Entzündungswert.
Nachdem die Symptome für eine Woche als ausgeheilt erschienen, traten die gleichen Symptome heute nun auf der rechten Seite auf.
Das Kaninchen trinkt, frisst und hat ein normales Verdauungsverhalten.
Welche Krankheiten bzw. Ursachen kommen für die beschriebenen Symptome infrage und wie könnten wir helfen? Wer hat Erfahrung mit ähnlichen Symptomen?

Fragen zum gleichen Thema finden: Blutuntersuchung Fraktur Gehirn Kaninchen

2
Antworten
Antwort von Redaktion Tiermedizinportal am Dienstag, 5. Juni 2012
Hallo Romasonne, im Falle Deines Kaninchens wurde schon sehr viel unternommen. Aufschluss über die genauen Ursachen der Erkrankung würden eventuell nur weitere sehr kostspielige Untersuchungen in der Tierklinik geben. Leider ist es schwer Dir weiterzuhelfen, da eine Ferndiagnose nicht möglich ist. Unter diesen Umständen ist es immer besser, noch einmal Rücksprache mit dem Tierarzt zu halten oder im Zweifelsfall eine weitere tierärztliche Meinung vor Ort einzuholen. Wir wünschen Dir alles Gute für Dein Kaninchen, Dein Tiermedizinportal-Team!
Antwort von Anastasia am Mittwoch, 13. Juni 2012
Hallo Romasonne, mein Kaninchen hat ähnliche Symptome (siehe auch Emma darf nicht sterben). Ich weiß das ist jetzt keine hilfreiche Antwort, aber was ist E.cuniculi? Woher stammt das Kaninchen? Wenn es erst seit kurzem bei dir wohnt, könntest du einmal den früheren Besitzer fragen ob er/sie so was auch schon beobachten musste, und was er/sie dagegen getan hat.
Diskussionen Fragen und Antworten, die Sie auch interessieren könnten
0 Antworten

Atmung und Durchfall

Frage von Loreen2910 Kategorien: Stichwörter: Kaninchen

1 Antworten
2 Antworten
Themenexperte Helfen Sie bei folgenden Fragen und werden Sie Themenexperte
0 Antworten

Tpfotenentzündung

Frage von momo Kategorien: Stichwörter:

0 Antworten

Allergie oder etwas Anderes ?

Frage von NataschaB. Kategorien: Stichwörter:

0 Antworten

Kaninchen lahmt

Frage von schnuffelpuff Kategorien: Stichwörter:

Anzeige

Bildergalerien
Bildergalerien

Ultraschall bei der Katze
zur Galerie »

Bildergalerien

Fluoreszein-Test beim Hund
zur Galerie »

Bildergalerien

Giftpflanzen im Garten
zur Galerie »

Bildergalerien

Giftige Zimmerpflanzen
zur Galerie »

Bildergalerien

Aquatraining beim Hund
zur Galerie »

Bildergalerien

Kaninchen beim Tierarzt
zur Galerie »

Bildergalerien

Endoskopie beim Hund
zur Galerie »

Tierkrankheiten