Anzeige

Anzeige

Zum Portal für Tiermedizinische Fachangestellte TFA-Portal.de Zum Portal für Tierärzte und Tiermedizin-Studenten

Anzeige


Zum Portal für Tiermedizinische Fachangestellte TFA-Portal.de Zum Portal für Tierärzte und Tiermedizin-Studenten
Home » Sprechstunde » Hund » Hündin mit langer Läufigkeitsblutung – muss sie kastriert werden?
Sprechstunde

Hündin mit langer Läufigkeitsblutung – muss sie kastriert werden?

Frage von tahekaho in am Donnerstag, 21. März 2013

Die Hündin meiner Mutter hat seit ca. 3 Wochen ihre Blutung. Meine Mutter war beim Tierarzt, der sagt, vorsorglich operieren, weil es wohl eine Gebärmutterentzündung sein könnte, die tödlich enden kann. Die Hündin verhält sich ganz normal und lebendig. Welche Möglichkeiten gibt es außer Operation? Das scheint mir ein bisschen vorschnell. Der Mensch wird ja auch nicht gleich bei einer Entzündung operiert und noch dazu wo es vorsorglich, also auf Verdacht und nicht mal bewiesen ist. Können Sie mir dazu etwas raten? Meine Mutter ist schon ganz panisch, weil die Hündin ihr ein und alles ist. Vielen Dank

Fragen zum gleichen Thema finden: Hund Kastration Läufigkeit

1
Antwort
Antwort von Redaktion Tiermedizinportal am Mittwoch, 27. März 2013
Hallo Tahekaho,zunächst ist es wichtig herauszufinden, ob tatsächlich eine Zyklusstörung vorliegt. Die Dauer der "normalen" Läufigkeitsblutung ist individuell etwas unterschiedlich und kann tatsächlich bis zu drei Wochen andauern. Hält sie jedoch länger an, ist eine genauere Diagnostik notwendig. Dazu kann der Tierarzt zum Beispiel einen Vaginalabstrich entnehmen. Die darin enthaltenen Zellen geben Aufschluss über die jeweilige Zyklusphase. Läufigkeitsstörungen lassen sich auch mit Medikamenten behandeln, diese bergen jedoch das Risiko einer Gebärmutterentzündung oder Gebärmuttervereiterung (Pyometra). Bei älteren Hündinnen mit Zyklusstörungen ist das Risiko ebenfalls erhöht. Eine Pyometra kann sich schnell zu einem lebensbedrohlichen Notfall entwickeln. Wenn Deine Hündin keine Welpen mehr bekommen soll, ist es tatsächlich sinnvoll über eine Kastration nachzudenken.Wir wünschen Dir und Deiner Hündin alles Gute! Dein Tiermedizinportal-Team
Diskussionen Fragen und Antworten, die Sie auch interessieren könnten
2 Antworten

Barfen oder nicht?

Frage von bonnys Kategorien: Stichwörter: Hund

2 Antworten
Themenexperte Helfen Sie bei folgenden Fragen und werden Sie Themenexperte
0 Antworten

Tpfotenentzündung

Frage von momo Kategorien: Stichwörter:

0 Antworten

Allergie oder etwas Anderes ?

Frage von NataschaB. Kategorien: Stichwörter:

0 Antworten

Kaninchen lahmt

Frage von schnuffelpuff Kategorien: Stichwörter:

Anzeige

Aktuelle Umfrage
Empfinden Sie die Tierarztkosten als zu hoch?
  • Ja 82%, 228 votes
    228 votes 82%
    228 votes - 82% von allen Abstimmungen
  • Nein 18%, 51 vote
    51 vote 18%
    51 vote - 18% von allen Abstimmungen
Abstimmungen insgesamt: 279
Freitag, 15. September 2017
Aktuelle Stellenangebote
Newsletter abonnieren

Verpassen Sie keine Neuigkeiten mit unserem kostenlosen Newsletter!

Auszeichnungen
Gewinner Health Media Award 2016 - Kategorie Tiermedizin

Anzeige