Anzeige

Anzeige

Zur Tiermediziner-Community Vets online

Anzeige


Mitmachen und gewinnen
Home » Sprechstunde » Pferd » Harnträufeln beim Pferd – ist es eine Blasenentzündung?
Sprechstunde

Harnträufeln beim Pferd – ist es eine Blasenentzündung?

Frage von Baerbel in am Dienstag, 15. Januar 2013

Guten Tag,
gestern hat mein Pferd nach dem reiten einmal ganz normal uriniert und anschließend alle 2-5 min ein paar Tropfen bzw. eine kleine Menge Urin abgesetzt (durchsichtig). Dazu hat er sich jedesmal so ins Stroh gestellt, als wenn er ganz normal muss. Ansonsten zeigt er keine weiteren Anzeichen und verhält sich wie immer.
Könnte es eine Blasenentzündung sein?

Fragen zum gleichen Thema finden: Blasenentzündung

3
Antworten
Antwort von Redaktion Tiermedizinportal am Mittwoch, 16. Januar 2013
Hallo Bärbel,das Harnträufeln bei Deinem Pferd kann verschiedene Ursachen haben. Auch bei einer Blasenentzündung kann das häufige Absetzen kleiner Mengen Urin ein Hinweis sein. Zudem kann der Urin auch blutig verfärbt sein. Auch bei Rückenproblemen kann es zu Harnträufeln kommen, wenn die Nerven, welche die Schließmuskeln, beziehungsweise Beckenbodenmuskeln versorgen beeinträchtigt werden. Um die Ursache herauszufinden, solltest Du Dein Pferd von einem Tierarzt untersuchen lassen. Eine Harnwegsinfektion lässt sich anhand einer Urinprobe relativ einfach feststellen.Wir wünschen Dir und Deinem Pferd alles Gute!Dein Tiermedizinportal-Team
Antwort von Baerbel am Montag, 21. Januar 2013
Vielen Dank für die Antwort. Am nächsten Tag, war keine Spur mehr von Harnträufeln. Es war nur an diesem einen Tag. Ich vermute jetzt einfach mal, dass es daran lag, dass ich ihn nach der Koppel sofort zum Reiten fertig gemacht habe. Nach dem Reiten musste er ja sehr dringend pinkeln und ich nehme an, dass ihm das möglicherweise weh getan hat, weil er nicht vor dem Reiten pinkeln konnte. Da am nächsten Tag wieder alles normal war, habe ich keinen Tierarzt geholt. Bis heute habe ich derartiges nicht mehr bei ihm gesehen.
Antwort von Redaktion Tiermedizinportal am Mittwoch, 23. Januar 2013
Hallo Baerbel, das freut und, dass es Deinem Pferdchen wieder gut geht! Hoffen wir, dass es nicht wieder auftritt. Alles Gute!
Antwort von Baerbel am Mittwoch, 23. Januar 2013
Ich werde weiterhin beobachten bzw. ich habe vielen Leuten Bescheid gegeben, wenn ich mal nicht im Stall sein kann, ein Auge auf mein Pony zu werfen. Ich werde also sofort informiert, falls wieder etwas in der Richtung auftritt. Dann werde ich in jedem Fall einen Tierarzt holen. Wenn es jetzt bei dieser einmaligen Sache bleibt, werde ich darauf verzichten.
Diskussionen Fragen und Antworten, die Sie auch interessieren könnten
Themenexperte Helfen Sie bei folgenden Fragen und werden Sie Themenexperte
0 Antworten

Tpfotenentzündung

Frage von momo Kategorien: Stichwörter:

0 Antworten

Allergie oder etwas Anderes ?

Frage von NataschaB. Kategorien: Stichwörter:

0 Antworten

Kaninchen lahmt

Frage von schnuffelpuff Kategorien: Stichwörter:

Anzeige

© chalabala / Fotolia.comAnzeige

Mitmachen & GewinnenNeu Mitmachen und gewinnen
Aktuelle Stellenangebote
Newsletter abonnieren

Verpassen Sie keine Neuigkeiten mit unserem kostenlosen Newsletter!

Auszeichnungen
Gewinner Health Media Award 2016 - Kategorie Tiermedizin

Anzeige