Anzeige

Anzeige

Zur Tiermediziner-Community Vets online

Anzeige


Mitmachen und gewinnen
Home » Sprechstunde » Katze » Alte Katze mit Blutbildveränderung
Sprechstunde

Alte Katze mit Blutbildveränderung

Frage von funkymarie in am Samstag, 16. Februar 2013

Luzie die „Katzenoma“, die den Tierärzten Rätsel aufgibt… Sie hatte schon seit Jahren immer mal undefinierte Probleme. Fieber, Fressunlust Kinnakne, usw. Blutwerte gaben keinen direkten Aufschluss – Antibiose war immer hilfreich. Im Oktober hatte sie wieder einen Schub wurde geschallt ohne eine Erklärung zu finden. Röntgenbild ergabe eine Deformierung der Brust (Trichterbrust), dab bild kann ich mailen. Blutwerte, die aus der Reihe tanzen vom 02.02.13:
Albumin 2,2 (2,7-4,4),
Glucose 160 (63 – 140)
Fruktosamin 189 (190-365)
Leukozyten 55,3 (6-11)
Hämoglobin 6,0 (9-15)
Hämatokrit 16 (28-45)
MCV 36 (40-55)
MCH 13 (13-17)
MCHC 27 (31-35)

Basophile Gr. 2 (0-1)
Segmentkernige 86 (50-75)
Lymphocyten 10 (15-50)
Basophile Gr. 1105
Segmentkernige 47524 (3000-11000)
Monocyten 553 (0-500)
atypische zellen 0
Anisocytose 0
Polychromasie 0
Mycoplasma haermofelis-DNA und haemoninutum DNA beide negativ
Protein/Kreatinin-Quotient 0,8 (<0,33)
Eiweis im Urin 65 (2-63)
Kreatinin 81.05
Retikulozyten (rel.) 2.0
Retikulozyten (absolut) 11800

Urin
Eiweiss +
Glucose neg
Keto neg
Urobilogen neg
Blut/Hämoglobin +
Spez. Gewicht 1020

Fragen zum gleichen Thema finden: Blutuntersuchung Katze

2
Antworten
Antwort von funkymarie am Montag, 18. Februar 2013
Habe die Frage zu schnell abgeschickt: Wir würden uns freuen, Behandlungsvorschläge zu bkommen. Ja sie ist alt, aber die Zeit, die ihr bleibt soll sie sich so wohl wie möglich fühlen. Wir wollen keine Eingriffe etc. vornehmen lassen, aber eine medikamentöse oder ernährungsbedingte Unterstützung würden wir ihr gerne geben. Lt. TA Nierenwerte ok - aber eine nicht regenerative Anämie beim googeln werde ich immer mehr verwirrt... Wäre wirlich dankbar über einige Meinungen dazu. Viele Grüße
Antwort von Redaktion Tiermedizinportal am Mittwoch, 20. Februar 2013
Hallo Funky Marie,bei Deiner Katze ist das Blutbild krankhaft verändert. Auffällig sind die hohe Leukozytenzahl und die Anämie, die laut dieser Angaben nicht regenerativ ist. Für diese Veränderungen kann es mehrere Ursachen geben. Oft wird das Blutbild maschinell erstellt, vielleicht wäre es in Eurem Fall sinnvoll auch das Aussehen der Zellen (vor allem der weißen Blutkörperchen) noch einmal untersuchen zu lassen. In manchen Fällen kann auch eine Untersuchung des Knochenmarks Aufschluss geben. Um die Therapie zu planen, muss zunächst eine Diagnose gestellt werden. Ansonsten kann es unterstützend sicher nicht schaden Deiner Katze ein hochwertiges, nahrhaftes Futter anzubieten. Meist sind sind spezielle Diätfutter zum Aufbau bei Tierärzten erhältlich. Solche Maßnahmen sind allerdings nur unterstützend und bekämpfen nicht die Ursache der Erkrankung. Am besten Du sprichst noch mal mit Eurem Tierarzt, ob weitere diagnostische Maßnahmen für Euch in Frage kommen, bzw. sinnvoll sind.Wir wünschen Dir und Deiner Katze alles Gute!Dein Tiermedizinportal-Team
Diskussionen Fragen und Antworten, die Sie auch interessieren könnten
0 Antworten
0 Antworten

Katze hat Durchfall

Frage von Guenfoll Kategorien: Stichwörter: Katze, Katzen

0 Antworten

Speichelfluss ansteckend ?

Frage von N.Plett Kategorien: Stichwörter: Katze, Katzen

Themenexperte Helfen Sie bei folgenden Fragen und werden Sie Themenexperte
0 Antworten

Tpfotenentzündung

Frage von momo Kategorien: Stichwörter:

0 Antworten

Allergie oder etwas Anderes ?

Frage von NataschaB. Kategorien: Stichwörter:

0 Antworten

Kaninchen lahmt

Frage von schnuffelpuff Kategorien: Stichwörter:

Anzeige

© chalabala / Fotolia.comAnzeige

Mitmachen & GewinnenNeu Mitmachen und gewinnen
Aktuelle Stellenangebote
Newsletter abonnieren

Verpassen Sie keine Neuigkeiten mit unserem kostenlosen Newsletter!

Auszeichnungen
Gewinner Health Media Award 2016 - Kategorie Tiermedizin

Anzeige