Anzeige

Anzeige

Zur Tiermediziner-Community Vets online

Anzeige


Mitmachen und gewinnen
Home » Medikamente » Uro-Pet®

Uro-Pet®

 

Diesen Artikel teilen:

 

OpenClipartVectors @ Pixabay.de

OpenClipartVectors @ Pixabay.de

Was ist Uro-Pet®?

Uro-Pet® ist ein Diät-Ergänzungsfuttermittel für Hunde und Katzen. Uro-Pet® wird zur Vorbeugung von Harnsteinen und zur Unterstützung der Nierenfunktion verabreicht.

 

Anzeige

Welche Inhaltsstoffe enthält Uro-Pet®?

Uro-Pet® ist ein Präparat mit dem Hauptinhaltsstoff DL-Methionin, das durch Ansäuern des Urins der Bildung von Harnsteinen und Harngries bei Hunden und Katzen vorbeugen soll.

Folgende Inhaltsstoffe sind in Uro-Pet® enthalten:

• Glukose-Sirup
• Malz
• Sojaöl
• Fischöl
• Zuckerrohr-Melasse
• Hydrolysiertes Schweinekollagen
• Rohfett 27,4 %
• Feuchtigkeit 13,7 %
• Rohprotein 4,9 %
• Rohfaser 1,7 %
• Rohasche 0,3 %
• Natrium 0,05%
• DL-Methionin (3c301) 80.000 mg/kg

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden für das Wohl Ihres Tieres

 

Wann wird Uro-Pet® angewendet?

Uro-Pet® wird zur Vorbeugung und unterstützenden Behandlung von Harnwegserkrankungen bei Hunden und Katzen angewendet. Dazu zählen vor allem:

• Vorbeugung von Harnsteinen (Struvit-Steine) und Harngries (felines urologisches Syndrom) in den Harnwegen
• Harngeruch
• Unterstützung der Nierenfunktion
• Nierenschwäche (chronischer Niereninsuffizienz)#

Uro-Pet® enthält den Inhalttsstoff DL-Methionin, welcher bei der Aufnahme von größeren Mengen den Harn ansäuert. Dies soll folgendes bewirken:

Anzeige

• Bakterien bleiben schlechter an der Schleimhaut der Harnwege haften. Sie können sich so schlechter vermehren und Infektionen auslösen.
• Das Risiko bakterieller Infektionen der Harnwege (Harnwegsinfektionen) sinkt.
• Immer wiederkehrende (chronische) Harnwegsinfekte durch bakterielle Infektion werden verringert, was eine verminderte Bildung von Harnsteinen zur Folge hat.
• Die Wirkung von Antibiotika wird verbessert.

 

Wie soll Uro-Pet® verabreicht werden?

Uro-Pet® wird in Form einer Paste verabreicht. Diese Paste ist für Hunde und Katzen sehr schmackhaft, was die Verabreichung erleichtert. Uro-Pet® kann unter das Futter gemischt oder direkt ins Maul des Hundes oder der Katze gegeben werden. Uro-Pet® sollte nicht auf nüchternen Magen verabreicht werden – achten Sie daher darauf, dass das Tier vorher etwas gefressen hat.

Je nach Tierart und Größe entspricht die zu verabreichende tägliche Dosis von Uro-Pet®:

Bei Katzen:

• Zur Behandlung von Harnsteinen: zweimal täglich ½ Teelöffel (2,5 ml, 3 bis 6 Gramm)
• Zur Vorbeugung: zweimal täglich ½ Teelöffel (2,5 ml, 3 bis 6 Gramm)

Bei Hunden:

• Zur Behandlung von Harnsteinen: zwei- bis dreimal wöchentlich ½ bis 3 Teelöffel (je nach Körpergewicht)
• Zur Vorbeugung: zwei- bis dreimal wöchentlich ½ bis 3 Teelöffel (je nach Körpergewicht)

 

Welche Nebenwirkungen hat Uro-Pet®?

Uro-Pet® ist insgesamt gut verträglich und es sind keine Nebenwirkungen bekannt. Falls Sie während der Verabreichung von Uro-Pet® jedoch Nebenwirkungen bei Ihrem Tier beobachten, teilen Sie diese dem Tierarzt oder Apotheker umgehend mit.

 

Weiterführende Informationen

Wichtiger Hinweis: Bitte beachten Sie, dass dieser Text keine Beratung, Empfehlung oder Aufforderung im Hinblick auf den Kauf und/oder die Anwendung von Medikamenten darstellt. Die medizinischen Informationen stellen weder derartige Beratungen dar noch haben sie zum Zweck, den Tierarzt-Besuch, d.h. eine persönliche Beratung, Untersuchung oder Diagnose durch einen approbierten Tierarzt, zu ersetzen. Sie dienen ausschließlich Ihrer Information und sollen weder zur Selbstdiagnose noch zur Selbstbehandlung bei Ihrem Tier auffordern. Bitte wenden Sie sich bei gesundheitlichen Problemen Ihres Tieres immer an Ihren Tierarzt oder Apotheker!

Autor: Dr. rer. nat. Anneke Rübel
Datum: August 2015
Quellen:
Vetoquinol Fachinformation: www.vetoquinol.de/de/produkte/artikel/uro-pet.php (Abruf: August 2015)

Schlagwörter: , , ,

Diesen Artikel teilen:

Anzeige

Anzeige

© chalabala / Fotolia.comAnzeige

Mitmachen & GewinnenNeu Mitmachen und gewinnen
Aktuelle Stellenangebote
Newsletter abonnieren

Verpassen Sie keine Neuigkeiten mit unserem kostenlosen Newsletter!

Auszeichnungen
Gewinner Health Media Award 2016 - Kategorie Tiermedizin