Anzeige

Anzeige

Zur Tiermediziner-Community Vets online

Anzeige


Mitmachen und gewinnen
Home » Medikamente » NexGard® SPECTRA

NexGard® SPECTRA

 

Diesen Artikel teilen:

 

OpenClipartVectors @ Pixabay.de

OpenClipartVectors @ Pixabay.de

Was ist NexGard® SPECTRA?

NexGard® SPECTRA ist ein Mittel zur Behandlung eines Befalls von Flöhen und Zecken sowie Magen-Darm- und Herzwürmern. NexGard® SPECTRA wird als Kautablette verabreicht und ist für kleine, mittlere und große Hunde erhältlich. Die Kautabletten sind je nach Wirkstoffgehalt rund oder eckig und weisen eine rote bis rotbraune Farbe auf.

 

Anzeige

Welche Wirkstoffe enthält NexGard® SPECTRA?

NexGard® SPECTRA enthält die Wirkstoffe Afoxolaner und Milbemycinoxim. Bei Afoxolaner handelt es um einen Wirkstoff gegen Parasiten (Antiparasitikum), der gegen Spinnen und Insekten eingesetzt wird. Milbemycinoxim ist ebenfalls ein Antiparasitikum, das neben Milben und Insekten auch gegen Würmer Wirkung zeigt (Anthelmintikum).

 

Eine NexGard® SPECTRA Kautablette entsprechend dem Körpergewicht zwischen 9 bis 150 mg Afoxolaner und 1,8 bis 30 mg Milbemycinoxim.

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden für das Wohl Ihres Tieres

 

Wann wird NexGard® SPECTRA angewendet?

NexGard® SPECTRA wird angewendet, um Zeckenbefall (Dermacentor reticulatus, Ixodes ricinus, Rhipicephalus sanguineus) sowie Flohbefall (Ctenocephalides felis, C. canis) bei Hunden zu behandeln und vorzubeugen. NexGard® SPECTRA gewährleistet einen Schutz vor Flöhen bis zu fünf Wochen, vor Zecken bis zu vier Wochen.

Weiterhin wird NexGard® SPECTRA angewendet, um folgende adulte Fadenwürmer zu behandeln: Spulwürmer (Toxocara canis und Toxascaris  leonina), Hakenwürmer (Ancylostoma caninum und Ancylostoma brasiliense) und Peitschenwürmer (Trichuris vulpis).

Bei monatlicher Verabreichung dient NexGard® SPECTRA ebenfalls als Vorbeugung der Herzwurmkrankheit, die durch Dirofilaria immitis Larven ausgelöst wird.

Anzeige

 

NexGard® SPECTRA darf nicht angewendet werden bei:

  • Welpen unter 8 Wochen
  • Katzen und anderen Tieren als Hunden

Bei Hunden mit einem Körpergewicht von unter zwei Kilogramm darf NexGard® SPECTRA nur nach gründlicher Nutzen-Risiko-Bewertung durch den Tierarzt angewendet werden.

 

Wie soll NexGard® SPECTRA verabreicht werden?

NexGard® SPECTRA wird Hunden als Kautablette verabreicht. Daher müssen keine weiteren Besonderheiten beachtet werden. Sollte der Hund die Kautablette nicht fressen, kann sie dem Futter beigemengt werden.
NexGard® SPECTRA Kautabletten gibt es in verschiedenen Größen, die sich nach dem Gewicht des Hundes richten:

  • Hunde mit einem Körpergewicht von 2 bis 3,5 kg erhalten eine NexGard® SPECTRA Kautablette mit 9 mg Afoxolaner und 1,8 mg Milbemycoxim
  • Hunde mit einem Körpergewicht von 3,5 bis 7,5 kg erhalten eine NexGard® SPECTRA Kautablette mit 18 mg Afoxolaner und 3,7 mg Milbemycoxim
  • Hunde mit einem Körpergewicht von 7,5 bis 15 kg erhalten eine NexGard® SPECTRA Kautablette mit 37,5 mg Afoxolaner und 7,5 mg Milbemycoxim
  • Hunde mit einem Körpergewicht von 30 bis 60 kg erhalten eine NexGard® SPECTRA Kautablette mit 150 mg Afoxolaner und 30 mg Milbemycoxim

 

Welche Nebenwirkungen hat NexGard® SPECTRA?

NexGard® SPECTRA wird in den meisten Fällen von den Hunden sehr gut vertragen. Es kann aber vorübergehend zu Erbrechen, Durchfall, Juckreiz, Schlafsucht (Lethargie) und Appetitlosigkeit (Anorexie) beim Hund kommen. Schwerwiegende Nebenwirkungen durch die Kombination der Wirkstoffe Afoxolaner und Milbemycoxim wurden nicht festgestellt.

 

 

 

Weiterführende Informationen

Wichtiger Hinweis: Bitte beachten Sie, dass dieser Text keine Beratung, Empfehlung oder Aufforderung im Hinblick auf den Kauf und/oder die Anwendung von Medikamenten darstellt. Die medizinischen Informationen stellen weder derartige Beratungen dar noch haben sie zum Zweck, den Tierarzt-Besuch, d.h. eine persönliche Beratung, Untersuchung oder Diagnose durch einen approbierten Tierarzt, zu ersetzen. Sie dienen ausschließlich Ihrer Information und sollen weder zur Selbstdiagnose noch zur Selbstbehandlung bei Ihrem Tier auffordern. Bitte wenden Sie sich bei gesundheitlichen Problemen Ihres Tieres immer an Ihren Tierarzt oder Apotheker!

 

Autor: Torge Ropers

Medizinische Qualitätssicherung: Pascale Huber, Tierärztin

Datum:  August 2015

Letzte Aktualisierung: Oktober 2016

Quellen:

Fachinformationen NexGard® SPECTRA (Abruf: August 2015)

 

Schlagwörter: , ,

Diesen Artikel teilen:

Anzeige

Anzeige

© chalabala / Fotolia.comAnzeige

Mitmachen & GewinnenNeu Mitmachen und gewinnen
Aktuelle Stellenangebote
Newsletter abonnieren

Verpassen Sie keine Neuigkeiten mit unserem kostenlosen Newsletter!

Auszeichnungen
Gewinner Health Media Award 2016 - Kategorie Tiermedizin