Anzeige

Anzeige

Zur Tiermediziner-Community Vets online

Anzeige


Mitmachen und gewinnen
Home » Medikamente » Ixotan®

Ixotan®

 

Diesen Artikel teilen:

 

Was ist Ixotan®?

Ixotan® ist ein Abwehrmittel (Repellent) zum Schutz vor Zecken und Flöhen und wird direkt auf die Nackenhaut aufgetragen (Spot-On-Präparat). Ixotan® ist für Hunde, Katzen, Kaninchen, Meerschweinchen und Frettchen geeignet. Das Mittel ist als transparente, leicht gelbliche Flüssigkeit in Tuben verschiedener Größe erhältlich.

 

Welche Wirkstoffe enthält Ixotan®?

Ixotan® enthält den Wirkstoff Pyrethrum. Bei Pyrethrum handelt es sich um ein Extrakt aus den getrockneten Blüten verschiedener Chrysanthemen-Arten, das giftig für Insekten, Spinnen und Milben ist. Pyrethrum zählt zu den schnell wirkenden Kontaktgiften, welches die Erregbarkeit der Nervenzellen beeinflusst.

Anzeige

1 g Ixotan® enthält 50 mg Pyrethrum.

 

Wann wird Ixotan® angewendet?

Ixotan® wird angewendet, um einem Befall durch Zecken (Rhipicephalus sanguineus, Ixodes ricinus) und Flöhe (Ctenocephalides felis, Ctenocephalides canis, Spilopsyllus cuniculi) vorzubeugen. Durch Ixotan® ist für bis zu vier Wochen eine Schutzwirkung gewährleistet.

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden für das Wohl Ihres Tieres

Ixotan® darf nicht angewendet werden bei:

  • Tieren, die jünger sind als drei Monate
  • Kaninchen, Meerschweinchen oder Frettchen mit einem Körpergewicht von unter einem Kilogramm
  • Kranken Tieren oder Tieren, die sich von einer überstandenen Krankheit erholen (rekonvaleszente Tiere)
  • Tieren, die an der Behandlungsstelle Hautverletzungen haben

 

Wie soll Ixotan® verabreicht werden?

Ixotan® wird direkt auf die Haut aufgetragen. Bitte tragen Sie bei der Behandlung Ihres Tieres geeignete Schutzhandschuhe. Drehen Sie die Verschlusskappe der Tube durch Drehen ab und setzen Sie sie umgekehrt wieder auf die Tubenöffnung. Drücken Sie die Verschlusskappe vorsichtig auf, um die Schutzfolie an der Tubenöffnung zu durchbrechen. Entfernen Sie dann die Verschlusskappe. Streichen Sie das Fell Ihres Tieres am Nacken so weit auseinander, dass Sie Ixotan® direkt auf die Haut auftragen können. Halten Sie dabei die Tube senkrecht oder schräg nach unten. Die Menge an aufgetragenem Präparat richtet sich nach Art und Gewicht Ihres Tieres:

Hunde:

Anzeige

  • Hunde mit einem Körpergewicht von 2,5 bis 5 kg erhalten ½ Tube (= 0,5 ml) Ixotan® Spot On für kleine Hunde
  • Hunde mit einem Körpergewicht von 5 bis 10 kg erhalten 1 Tube (= 1 ml) Ixotan® Spot On für kleine Hunde
  • Hunde mit einem Körpergewicht von 10 bis 25 kg erhalten 1 Tube (= 2,5 ml) Ixotan® Spot On für mittelgroße Hunde
  • Hunde mit einem Körpergewicht von 25 bis 40 kg erhalten 1 Tube (= 4 ml) Ixotan® Spot On für große Hunde
  • Hunde mit einem Körpergewicht von 40 kg bis 80 kg erhalten 2 Tuben (= 8 ml) Ixotan® Spot On für große Hunde

Katzen:

  • Katzen mit einem Körpergewicht von 1 bis 2 kg erhalten ½ Tube (= 0,2 ml) Ixotan® Spot On für kleine Katzen
  • Katzen mit einem Körpergewicht von 2 bis 4 kg erhalten 1 Tube (= 0,4 ml) Ixotan® Spot On für kleine Katzen
  • Katzen mit einem Körpergewicht von 4 bis 8 kg erhalten 1 Tube (= 0,8 ml) Ixotan® Spot On für große Katzen

Kaninchen, Meerschweinchen und Frettchen:

  • Kaninchen, Meerschweinchen und Frettchen mit einem Körpergewicht von 1 bis 2 kg erhalten ½ Tube (= 0,2 ml) Ixotan® Spot On für kleine Heimtiere
  • Kaninchen, Meerschweinchen und Frettchen mit einem Körpergewicht von 2 bis 4 kg erhalten 1 Tube (= 0,4 ml) Ixotan® Spot On für kleine Heimtiere

 

Waschen Sie sich nach der Behandlung die Hände. Ixotan® kann die Augen und die Haut reizen. Sollte das Mittel trotz Vorsichtsmaßnahmen in Ihre Augen gelangen, spülen Sie die Augen bitte mit viel Wasser aus und suchen Sie einen Arzt auf. Auch bei einem versehentlichen Verschlucken konsultieren Sie bitte sofort einen Arzt. Bewahren Sie Ixotan® nicht zusammen mit Nahrungsmitteln, Getränken oder Futtermitteln auf.

Bitte beachten Sie, dass das in Ixotan® enthaltene Lösungsmittel bestimmte Materialien wie Leder und Kunststoffe angreifen kann. Lassen Sie daher die Behandlungsstelle vollständig trocknen, bevor Ihr Tier in Kontakt mit diesen Materialien kommen kann. Lassen Sie Ixotan® nicht in die Kanalisation gelangen und halten Sie Ihr Tier für zwei Tage nach der Behandlung von Gewässern fern, da der Wirkstoff giftig für Wasserorganismen ist.

Sollte Ihr Tier mehrfach in heftigen Regen oder ins Wasser geraten, empfiehlt der Hersteller, die Behandlung zu wiederholen.

 

Welche Nebenwirkungen hat Ixotan®?

Ixotan® wird in der Regel von den Tieren gut vertragen, es kann aber zu vorübergehendem Juckreiz, Haarausfall und Blasenbildung an der Behandlungsstelle kommen. Wenn ein anderes Tier die Behandlungsstelle stark ableckt, kann Brechreiz auftreten.

 

 

Weiterführende Informationen

 

Wichtiger Hinweis: Bitte beachten Sie, dass dieser Text keine Beratung, Empfehlung oder Aufforderung im Hinblick auf den Kauf und/oder die Anwendung von Medikamenten darstellt. Die medizinischen Informationen stellen weder derartige Beratungen dar noch haben sie zum Zweck, den Tierarzt-Besuch, d.h. eine persönliche Beratung, Untersuchung oder Diagnose durch einen approbierten Tierarzt, zu ersetzen. Sie dienen ausschließlich Ihrer Information und sollen weder zur Selbstdiagnose noch zur Selbstbehandlung bei Ihrem Tier auffordern. Bitte wenden Sie sich bei gesundheitlichen Problemen Ihres Tieres immer an Ihren Tierarzt oder Apotheker!

 

Autor: Dr. Annukka Aho-Ritter, Diplom-Biologin
Medizinische Qualitätssicherung: Dr. med. Martin Waitz
Datum: Dezember 2014
Quellen:
University of Zurich. Institute of Pharmacology and Toxicology: Informationssystem CliniPharm CliniTox.

www.vetpharm.uzh.ch (Abruf: Dezember 2014)
Produktinformation Ixotan® (Abruf: Dezember 2014): http://www.serumwerk.com/de/Tierarzneimittel/repellents/

 

Schlagwörter: , , , , , ,

Diesen Artikel teilen:

Anzeige

Anzeige

© chalabala / Fotolia.comAnzeige

Mitmachen & GewinnenNeu Mitmachen und gewinnen
Aktuelle Stellenangebote
Newsletter abonnieren

Verpassen Sie keine Neuigkeiten mit unserem kostenlosen Newsletter!

Auszeichnungen
Gewinner Health Media Award 2016 - Kategorie Tiermedizin