Anzeige

Anzeige

Zur Tiermediziner-Community Vets online

Anzeige


Mitmachen und gewinnen
Home » Medikamente » Enteropro® Wegerich Samen

Enteropro® Wegerich Samen

 

Diesen Artikel teilen:

 

Was sind Enteropro® Wegerich Samen?

Enteropro® Wegerich Samen sind ein Futterergänzungsmittel zur Gewichtsreduktion bei Hunden und Katzen. Weiterhin kann es rohfaser- oder strukturarmes Futter ergänzen und bei Verdauungsproblemen eingesetzt werden.

Welche Inhaltsstoffe enthalten Enteropro® Wegerich Samen?

Enteropro® Wegerich Samen enthalten die Inhaltsstoffe Wegerich-Samenschalen sowie Pressrückstände (Trester) von Karotten und Zitronen. Wegerich-Samen haben einen hohen Faseranteil, welcher einen möglichen Mangel an Ballaststoffen ausgleichen und somit die Verdauung fördern kann. Alle drei pflanzlichen Wirkstoffe binden Wasser und bewirken dadurch eine Volumenzunahme des Nahrungsbreis im Verdauungstrakt, was zu einem schnelleren Sättigungsgefühl führt.

Wann werden Enteropro® Wegerich Samen angewendet?

Enteropro® Wegerich Samen werden angewendet, um bei übergewichtigen Katzen und Hunden das Gewicht zu senken. Des Weiteren wirken sie verdauungsfördernd und können eine rohfaser- und strukturarme Futterversorgung ergänzen.

Anzeige

 

Wie sollen Enteropro® Wegerich Samen verabreicht werden?

Enteroro® Wegerich Samen stehen als Kapseln zu Verfügung. Diese werden aufgebrochen und der Inhalt mit dem normalen Futter vermischt. Dabei erhalten Katzen täglich eine Kapsel und Hunde je nach Gewicht zwischen einer und neun Kapseln am Tag. Die angegebene Dosis wird laut Hersteller über mehrere Mahlzeiten aufgeteilt. Es empfiehlt sich, bei übergewichtigen Tieren das Grundfutter in Absprache mit dem Tierarzt zu reduzieren und dem Tier immer frisches Trinkwasser bereitzustellen.

Welche Nebenwirkungen haben Enteropro® Wegerich Samen?

Der Hersteller macht keine Angaben zu möglichen Nebenwirkungen von Enteropro® Wegerich Samen.

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden für das Wohl Ihres Tieres

 

 

Weiterführende Informationen

 

Wichtiger Hinweis: Bitte beachten Sie, dass dieser Text keine Beratung, Empfehlung oder Aufforderung im Hinblick auf den Kauf und/oder die Anwendung von Medikamenten darstellt. Die medizinischen Informationen stellen weder derartige Beratungen dar noch haben sie zum Zweck, den Tierarzt-Besuch, d.h. eine persönliche Beratung, Untersuchung oder Diagnose durch einen approbierten Tierarzt, zu ersetzen. Sie dienen ausschließlich Ihrer Information und sollen weder zur Selbstdiagnose noch zur Selbstbehandlung bei Ihrem Tier auffordern. Bitte wenden Sie sich bei gesundheitlichen Problemen Ihres Tieres immer an Ihren Tierarzt oder Apotheker!

Anzeige

 

 

 

Autor: Ulrike Pickert
Medizinische Qualitätssicherung: Pascale Huber, Tierärztin
Datum: März 2015
Quellen: www.albrecht.eu

Schlagwörter: , ,

Diesen Artikel teilen:

Anzeige

Anzeige

© chalabala / Fotolia.comAnzeige

Mitmachen & GewinnenNeu Mitmachen und gewinnen
Aktuelle Stellenangebote
Newsletter abonnieren

Verpassen Sie keine Neuigkeiten mit unserem kostenlosen Newsletter!

Auszeichnungen
Gewinner Health Media Award 2016 - Kategorie Tiermedizin