Anzeige

Anzeige

Zur Tiermediziner-Community Vets online

Anzeige


Futtercheck online
Home » Medikamente » Droncit®

Droncit®

 

Diesen Artikel teilen:

 

Was ist Droncit®?

Droncit®, ein apothekenpflichtiges Medikament für Tiere, ist ein Bandwurmmittel für Hunde und Katzen. Es ist als Tabletten erhältlich. Für Katzen existiert auch eine Darreichungsform des Wirkstoffs als Spot-on, das heißt, das Mittel lässt sich in flüssiger Form auf die Haut im Bereich des Nackens auftragen.

 

Welche Wirkstoffe enthält Droncit®?

Droncit® enthält den Wirkstoff Praziquantel, welcher gegen Bandwürmer bei Hunden und Katzen eingesetzt wird. In einer Tablette Droncit® sind 50 mg Praziquantel enthalten. Sonstige Bestandteile sind Lactose-Monohydrat, Povidon K 25, Magnesiumstearat und Natriumdodecylsulfat.

Anzeige

 

Wann wird Droncit® angewendet?

Der Wirkstoff Praziquantel wird zur Behandlung und Vorbeugung eines Bandwurmbefalls bei Hunden und Katzen eingesetzt. Droncit® wirkt gegen die reifen und unreifen Darmstadien der folgenden Bandwürmer:

  • Echinococcus granulosus
  • Echinococcus multilocularis
  • Dipylidium canium
  • Taenia ovis
  • Taenia pisiformis
  • Taenia hydatigena
  • Multiceps multiceps
  • Mesocestoides spp.
  • Hydatigera (Taenia) taeniaeformis

 

Wie soll Droncit® verabreicht werden?

Falls Ihr Tierarzt nichts anderes verordnet hat, geben Sie Ihrem Hund oder Ihrer Katze 5 mg Praziquantel pro Kilogramm Körpergewicht. Das bedeutet folgende Dosierungen für das Gewicht Ihres Hundes bzw. Ihrer Katze:

  • Gewicht bis 2,5 kg: ¼ Tablette Droncit®
  • Gewicht 2,6 bis 5 kg: ½ Tablette Droncit®
  • Gewicht 5,1 bis 10 kg: 1 Tablette Droncit®
  • Gewicht 10,1 bis 20 kg: 2 Tabletten Droncit®
  • Gewicht 20,1 bis 30 kg: 3 Tabletten Droncit®
  • Gewicht 30,1 bis 40 kg: 4 Tabletten Droncit®
  • Gewicht 40,1 bis 50 kg: 5 Tabletten Droncit®

Bei kleinen, leichten Tieren unter fünf Kilogramm müssen Sie die Tabletten entsprechend zerteilen. In der Regel reicht die einmalige Verabreichung von Droncit® aus. Sie können Droncit® Ihrem Hund bzw. Ihrer Katze entweder pur, mit dem Futter oder eingehüllt z.B. in Leberwurst geben. Um Würmern vorzubeugen, empfiehlt es sich, alle drei bis sechs Monate eine Wurmkur beim Tier durchzuführen.

 

Welche Nebenwirkungen hat Droncit®?

Es sind keine Nebenwirkungen von Droncit® bekannt. Droncit® gilt als gut verträgliches Bandwurmmittel für Hunde und Katzen. Wechselwirkungen mit anderen Tiermedikamenten sind ebenfalls nicht bekannt. Eine Überdosierung mit dem Wirkstoff Praziquantel kann zu Erbrechen beim Hund bzw. bei der Katze führen.

Anzeige

 

 

 

Weiterführende Informationen

Jetzt folgen:

 

Ausführliche Informationen zu Bandwürmern finden Sie in unseren Texten:

Würmer beim Hund

Wurmerkrankungen bei der Katze

 

 

Wichtiger Hinweis: Bitte beachten Sie, dass dieser Text keine Beratung, Empfehlung oder Aufforderung im Hinblick auf den Kauf und/oder die Anwendung von Medikamenten darstellt. Die medizinischen Informationen stellen weder derartige Beratungen dar noch haben sie zum Zweck, den Tierarzt-Besuch, d.h. eine persönliche Beratung, Untersuchung oder Diagnose durch einen approbierten Tierarzt, zu ersetzen. Sie dienen ausschließlich Ihrer Information und sollen weder zur Selbstdiagnose noch zur Selbstbehandlung bei Ihrem Tier auffordern. Bitte wenden Sie sich bei gesundheitlichen Problemen Ihres Tieres immer an Ihren Tierarzt oder Apotheker!

 

Autor: Dr. med. Martin Waitz
Tierärztliche Qualitätssicherung: Pascale Huber, Tierärztin
Datum: September 2013
Quellen:
Produktinformation Droncit® 50 mg Tablette (Stand: 11/08)
Suter, P.F. et al.: Praktikum der Hundeklinik. 11. Auflage. Enke Verlag 2011

 

Diesen Artikel teilen:

Anzeige

Anzeige

Aktuelle Stellenangebote
Newsletter abonnieren

Verpassen Sie keine Neuigkeiten mit unserem kostenlosen Newsletter!

Auszeichnungen
Gewinner Health Media Award 2016 - Kategorie Tiermedizin