Anzeige

Anzeige

Zum Portal für Tiermedizinische Fachangestellte TFA-Portal.de Zum Portal für Tierärzte und Tiermedizin-Studenten

Anzeige


Zum Portal für Tiermedizinische Fachangestellte TFA-Portal.de Zum Portal für Tierärzte und Tiermedizin-Studenten
Home » Medikamente » Cortavance®

Cortavance®

 

Diesen Artikel teilen:

 

Was ist Cortavance®?

Cortavance® ist ein rezeptpflichtiges Arzneimittel für Hunde, das ein Kortison (Kortikosteroid) enthält. Es wirkt entzündungshemmend sowie juckreizstillend und wird deshalb zur Behandlung von entzündlichen und juckenden Hauterkrankungen verabreicht. Cortavance® ist als Spray im Handel erhältlich.

 

Welche Wirkstoffe enthält Cortavance®?

Cortavance® enthält den Wirkstoff Hydrocortioson-Aceponat (HCA). Diese Substanz ist ein Abkömmling (Derivat) des Kortisons (Kortikosteroids) Hydrocortison. Sie wurde chemisch von dieser Grundsubstanz etwas verändert, sodass sie leicht durch die äußere Hautschicht durchdringt (hohe perkutane Absorptiponsrate) und dort auch länger verbleibt.

Anzeige

Der Wirkstoff von Cortavance® reichert sich also örtlich in der Haut des Hundes an, wirkt aber nicht in anderen Körperbereichen. Dies ermögliche eine optimale Wirkung bei gleichzeitig wenig systemischen, also den ganzen Körper betreffenden, Nebenwirkungen.

1 ml Cortavance®-Spray enthält 0,584 mg des Wirkstoffs Hydrocortioson-Aceponat.

 

Wann wird Cortavance® angewendet?

Mit Cortavance® behandelt der Tierarzt nichtinfektiöse Hauterkrankungen beim Hund, die jucken oder entzündet sind. Der Wirkstoff Hydrocortioson-Aceponat lindert den Juckreiz und beruhigt Hautirritationen. Bakterielle oder parasitäre Infektionen müssen mit anderen, geeigneten Medikamenten behandelt werden.

Cortavance® darf nicht angewendet werden bei Hautveränderungen, die durch Geschwüre bedingt sind.

 

Wie soll Cortavance® verabreicht werden?

Vor der ersten Anwendung muss der Besitzer den Sprühknopf anbringen. Anschließend wird Cortavance® aus einer Distanz von etwa zehn Zentimetern auf die zu behandelnde Stelle des Hundes gesprüht. Dabei sollte man darauf achten, dass das Arzneimittel nicht in die Augen gelangt. Cortavance® wird nach dem Auftragen nicht in die Haut einmassiert.

Anzeige

Cortavance® ist einmal täglich über einen Zeitraum von sieben Tagen anzuwenden. Als Dosis empfiehlt der Hersteller zwei Pumpstöße auf eine Hautfläche von zehn mal zehn Zentimetern. Dies entspricht einer Konzentration von 1,52 Mikrogramm Hydrocortioson-Aceponat pro Quadratzentimeter Haut.

Haben sich nach sieben Tagen die Symptome nicht verbessert, muss der Tierarzt die Behandlung mit Cortavance® überprüfen.

 

Welche Nebenwirkungen hat Cortavance®?

Cortavance® wird im Allgemeinen gut vertragen. Selten wurden Hautreaktionen wie Juckreiz (Pruritus) oder Hautrötungen (Erytheme) beim Hund beobachtet.

Jetzt folgen:

 

 

Weiterführende Informationen

 

Wichtiger Hinweis: Bitte beachten Sie, dass dieser Text keine Beratung, Empfehlung oder Aufforderung im Hinblick auf den Kauf und/oder die Anwendung von Medikamenten darstellt. Die medizinischen Informationen stellen weder derartige Beratungen dar noch haben sie zum Zweck, den Tierarzt-Besuch, d.h. eine persönliche Beratung, Untersuchung oder Diagnose durch einen approbierten Tierarzt, zu ersetzen. Sie dienen ausschließlich Ihrer Information und sollen weder zur Selbstdiagnose noch zur Selbstbehandlung bei Ihrem Tier auffordern. Bitte wenden Sie sich bei gesundheitlichen Problemen Ihres Tieres immer an Ihren Tierarzt oder Apotheker!

 

Autor: Dr. Silke Kerscher-Hack, Apothekerin
Datum: Oktober 2014
Quellen:
European Medicines Agency: Arzneimittelinformation über Cortavance®
http://www.ema.europa.eu/docs/de_DE/document_library/EPAR_-_Summary_for_the_public/veterinary/000110/ WC500062289.pdf (Abruf: Oktober 2014)
Virbac: Arzneimittelinformation über Cortavance®
http://www.virbac.ch/de/kleintier/cortavance-ad-us.-vet.html (Abruf: Oktober 2014)
University of Zurich. Institute of Veterinary Pharmacology and Toxicology:
http://www.vetpharm.uzh.ch/reloader.htm?tak/05000000/00057941.01?inhalt_c.htm (Abruf: Oktober 2014)

 

Schlagwörter: , ,

Diesen Artikel teilen:

Anzeige

Anzeige

Aktuelle Umfrage
Empfinden Sie die Tierarztkosten als zu hoch?
  • Ja 82%, 228 votes
    228 votes 82%
    228 votes - 82% von allen Abstimmungen
  • Nein 18%, 51 vote
    51 vote 18%
    51 vote - 18% von allen Abstimmungen
Abstimmungen insgesamt: 279
Freitag, 15. September 2017
Aktuelle Stellenangebote
Newsletter abonnieren

Verpassen Sie keine Neuigkeiten mit unserem kostenlosen Newsletter!

Auszeichnungen
Gewinner Health Media Award 2016 - Kategorie Tiermedizin