Anzeige

Anzeige

Anzeige


Futtercheck online
Home » Magazin » Wenn Ihr Tier Hilfe braucht – die Deutsche Tierrettung

Wenn Ihr Tier Hilfe braucht – die Deutsche Tierrettung

Publiziert: Dienstag, 10. Januar 2017

Diesen Artikel teilen:

 
Themen-Special:Juckreiz beim Hund

© chalabala / Fotolia.comAnzeige

Mit dem Einsatzwagen sind die Tierretter schnell zur Stelle. Quelle: Deutsche Tierrettung

Die Deutsche Tierrettung GmbH wurde im Jahr 2013 in Nordrhein-Westfalen gegründet und ist mittlerweile die größte Tierrettung in ganz Deutschland. Sie ist im kompletten Ruhrgebiet, am Niederrhein und in einzelnen Städten im Rheinland im Einsatz. In diesem Gastbeitrag stellt sich die Deutsche Tierrettung vor und Sie erfahren, wie Sie ihre Hilfe in Anspruch nehmen können und wie teuer die Mitgliedschaft ist.

 

Anzeige

Sind die Helfer der Deutschen Tierrettung Tierärzte?

Die Sanitäter der Deutschen Tierrettung sind alle tiermedizinisch ausgebildet, jedoch keine Tierärzte. Sie leisten Erste Hilfe bei Tieren, reinigen Wunden und behandeln diese mit Salbe, legen Verbände an und geben Tipps. Jedoch dürfen sie keine Medikamente verabreichen.

Bei der Deutschen Tierrettung geht es lediglich um die Erstversorgung der Tiere.

Jetzt folgen:

 

In welchen Fällen hilft die Deutsche Tierrettung?

Egal ob die Katze zu Hause erkrankt ist oder der Hund sich beim Spaziergang die Pfote vertritt und nicht mehr laufen kann, wenn Sie Mitglied der Deutschen Tierrettung sind, verfügen Sie über einen Mitgliedsausweis mit Ihrer Mitgliedsnummer und der Telefonnummer der Notfall-Hotline. Rufen Sie diese an – und die Sanitäter kommen zum Unfallort. Neben Hunden und Katzen werden auch Nager, Vögel und sogar Reptilien von der Deutschen Tierrettung versorgt.

 

Anzeige

Die Notfall-Hotline der Deutschen Tierrettung

Die Notfall-Hotline der Deutschen Tierrettung und die Sanitäter sind 24 Stunden an 365 Tagen im Einsatz – also rund um die Uhr das ganze Jahr. Im Notfall rufen Sie als Tierhalter diese Hotline an und geben Ihre Mitgliedsnummer an. Über die Datenbank kann sofort der Name des Tierhalters, die Anschrift und die Telefonnummer abgerufen und kostbare Zeit gespart werden.

Die Hotline erfragt kurz, was passiert ist und informiert umgehend den diensthabenden Sanitäter. Dieser meldet sich noch einmal telefonisch bei Ihnen und fragt nach der aktuellen Verfassung Ihres Tieres. Außerdem erfragt er notwendige Informationen bzw. gibt je nach Situation vorab telefonische Hilfestellung. Zusätzlich informiert Sie der Sanitäter der Deutschen Tierrettung über seine voraussichtliche Ankunft.

 

Im Tierkrankenwagen geht’s zum Tierarzt

Sollte der Sanitäter der Deutschen Tierrettung Ihnen nicht helfen können, weil es sich um eine ernste Verletzung, Brüche oder einen lebensgefährlichen Zustand Ihres Tieres handelt, so rät er zum Transport zum Haustierarzt oder zur Tierklinik. Hierbei wird immer der Tierarzt aufgesucht, bei dem das Tier bereits in Behandlung ist. Der Transport findet dann im Tierkrankenwagen statt, in dem Herrchen und Frauchen natürlich mitfahren dürfen.

 

Diese weiteren Vorteile haben Mitglieder der Deutschen Tierrettung

Als Mitglied der Deutschen Tierrettung haben Sie eine Reihe weiterer Vorteile:

  • Heimtierregister: Die Mitglieder der Deutschen Tierrettung haben die Möglichkeit, ihr Tier kostenlos zu registrieren.
  • Tier vermisst: Ist Ihr Hund oder Ihre Katze entlaufen oder Ihr Vogel entflogen, so hilft die Deutsche Tierrettung, das Tier wiederzufinden. Mit einem Suchplakat und Aufrufen in den Social-Media-Kanälen wird die Suche unterstützt.
  • Tier gefunden: Oft kommt es vor, dass man Tiere ohne Halter sieht. Dies kann beispielsweise ein Hund sein, der sich erschrocken und losgerissen hat und dann durch die Ortschaft irrt. Man fragt sich, was man tun kann, wo die Halter des Tieres sind. Auch hier hilft die Deutsche Tierrettung, den Halter ausfindig zu machen und das Tier wieder zurück nach Hause zu bringen.

 

Wie teuer ist die Mitgliedschaft bei der Deutschen Tierrettung?

Als Mitglied bei der Deutschen Tierrettung zahlt man zwölf Euro im Monat und kann die 24-Stunden-Erstversorgung für Tiere einschließlich des Tierkrankenwagens jederzeit ohne zusätzliche Kosten nutzen. Egal, wie viele Tiere man hat oder wie oft die Sanitäter rauskommen müssen!

Weiterhin werden den Mitgliedern Vergünstigungen durch Kooperationspartner wie Hundeschulen etc. geboten. Auch Tierfreunde, die keine eigenen Tiere besitzen, können die Deutsche Tierrettung finanziell unterstützen, sodass der Service erhalten und weiter ausgebaut werden kann. Als passives Mitglied zahlt man zehn Euro im Monat.

 

Weiterführende Informationen

 

Autor: Nadine Potthoff, Deutsche Tierrettung
Datum: Januar 2017
Quellen:
Deutsche Tierrettung: http://deutschetierrettung.de/ (Abruf: Januar 2017)
Pressemitteilung der Deutschen Tierrettung (Stand: Januar 2017)

Diesen Artikel teilen:

Anzeige

Anzeige

UmfrageNeu
Aktuelle Stellenangebote
Newsletter abonnieren

Verpassen Sie keine Neuigkeiten mit unserem kostenlosen Newsletter!

Auszeichnungen
Gewinner Health Media Award 2016 - Kategorie Tiermedizin