Anzeige

Anzeige

Zur Tiermediziner-Community Vets online

Anzeige


Futtercheck online
Home » Magazin » Rosetten-Meerschweinchen im Portrait

Rosetten-Meerschweinchen im Portrait

Publiziert: Freitag, 17. Mai 2013

Diesen Artikel teilen:

 
Themen-Special:Juckreiz beim Hund

© chalabala / Fotolia.comAnzeige

Rosettenmeerschweinchen

Das besondere Merkmal von Rosettenmeerschweinchen ist die Wirbelbildung im Fell. Foto: vetproduction

In der Meerschweinchenzucht haben sich mittlerweile viele verschiedene Meerschweinchen-Varietäten entwickelt. Die tapsigen Nager gibt es in den verschiedensten Fellarten und Fellfarben. Zu den bekanntesten Varietäten gehört das Rosetten-Meerschweinchen. Hier erfahren Sie, was das Rosetten-Meerschweinchen in Aussehen und Wesen ausmacht.

 

Anzeige

Besondere Merkmale bei Rosetten-Meerschweinchen

Das markanteste Merkmal des Rosetten-Meerschweinchens ist sein Fell, welches eine besondere Haarstruktur hat. Es hat viele Fellwirbel, welche sogenannte Rosetten bilden und dieser Varietät ihren Namen geben. Manchmal wird das Rosetten-Meerschweinchen auch Wirbelhaar-Meerschweinchen oder Abyssinian genannt. Sie sind seit etwa seit dem Jahr 1880 bekannt und kommen ursprünglich aus England.

Nach den Rassestandards des bundesweiten Zuchtverbands Meerschweinchenfreunde Deutschland (MFD) BD e.V. verfügt das Rosetten-Meerschweinchen über acht bis zehn Fell-Wirbel, davon bevorzugt zwei Wirbel im Kopfbereich. Das Fell hat eine Länge von 3 bis 3,5 cm, ist rau und steht steif vom Körper ab. Es ist sehr dicht und wächst von der Mitte der Rosette nach außen.

Genetisch hängt das Aussehen eines Rosetten-Meerschweinchens von verschiedenen Faktoren ab. So wird der Faktor für die Wirbelneigung (Rh) dominant vererbt, ihre Ausbildung (m) aber rezessiv. Weitere Faktoren entscheiden über die genaue Lage der Wirbel. Die sogenannten Stirnkronen, die man bei Crested-Meerschweinchen findet, beruhen auf einem anderen Gen (St). Haben Meerschweinchen mit Rosettenbildung langes Fell, nennt man sie – je nach Anzahl und Lage der Rosetten – Angora oder Peruaner.

Rosetten-Meerschweinchen gibt es in verschiedenen Farben, von Rot, Schwarz und Weiß bis hin zu dreifarbigen Mischungen und Schildpatt-Zeichnungen. Ihre Ohren sind dabei meist flach herunterhängend.

Das Rosetten-Meerschweinchen ist eher kräftig gebaut und kann bis zu 1800 Gramm schwer werden. Es hat eine Körpergröße von etwa 22-35 cm, wobei die Böckchen meist etwas größer sind als die Weibchen. Ihre Lebenserwartung beträgt wie bei gewöhnlichen Hausmeerschweinchen etwa sechs bis acht Jahre.

 

Pflege von Rosetten-Meerschweinchen

Mit ihrem frechen und lustigen Erscheinungsbild sind Rosetten-Meerschweinchen vor allem bei Kindern sehr beliebt. Das lustige Aussehen spiegelt sich meist auch in ihrem Wesen wieder. Sie gelten als besonders aufgeweckte und neugierige Tiere. Bei den unterschiedlichen Fellarten und Farben der Meerschweinchen handelt es sich jedoch nicht um gänzlich verschiedene Rassen, sondern lediglich um Varietäten. Demnach lassen sich anhand ihres Aussehens nur wenige Rückschlüsse auf ihr Wesen ziehen – wichtiger sind die Aufzucht und der individueller Charakter der Meerschweinchen.

Anzeige

Da die Rosetten-Meerschweinchen zu den Kurzhaar-Varietäten gehören, braucht ihr Fell keine besondere Pflege. Lediglich beim Streicheln sollten Sie aufpassen, da man häufig gegen den Haarstrich streichelt, was für die Tiere unter Umständen unangenehm sein kann.

Wie alle Meerschweinchen sind auch Rosetten-Meerschweinchen sehr gesellige Tiere und sollten nicht allein, sondern mindestens zu zweit gehalten werden.

 

Folgende Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren:

 

Jetzt folgen:

 

Weiterführende Informationen

 

Autor: Klaudia Fernowka, B.A.
Medizinische Qualitätssicherung: Pascale Huber, Tierärztin
Datum: April 2013
Quellen:
Birmelin, Immanuel: Mein Meerschweinchen. Gräfe und Unzer Verlag, München 2007
Behrend, K. et.al.: Das Meerschweinchen. Gräfe und Unzer Verlag, München 2005
Drescher, Birgit et. al.: Meerschweinchen: Heimtier und Patient. Enke Verlag, Stuttgart 2011
Meerschweinchenfreunde Deutschland (MFD) BD e.V.: www.meerschweinchenfreunde.de (Letzter Aufruf: April 2013)

 

Diesen Artikel teilen:

Weitere interessante Artikel zum Thema:

Anzeige

Anzeige

Aktuelle Stellenangebote
Newsletter abonnieren

Verpassen Sie keine Neuigkeiten mit unserem kostenlosen Newsletter!

Auszeichnungen
Gewinner Health Media Award 2016 - Kategorie Tiermedizin