Anzeige

Anzeige

Zum Portal für Tiermedizinische Fachangestellte TFA-Portal.de Zum Portal für Tierärzte und Tiermedizin-Studenten

Anzeige


Home » Magazin » Fieber bei Katzen

Fieber bei Katzen

Publiziert: Freitag, 16. November 2012

Diesen Artikel teilen:

 

Ohr einer Katze

Fieber bei Katzen kann sowohl rektal als auch im Ohr gemessen werden. Die rektale Messung ist jedoch genauer und angenehmer für die Katze. Foto: vetproduction

Was versteht man unter Fieber bei Katzen?

Von Fieber bei Katzen spricht man, wenn eine Erhöhung der Körpertemperatur vorliegt. Die normale Körpertemperatur bei Katzen liegt zwischen 38,0 °C bis 39,2 °C (zum Vergleich: beim Menschen zwischen 36 °C bis 37 °C). Eine erhöhte Körpertemperatur muss aber nicht automatisch Fieber bei Katzen sein. Stress oder eine hohe Umgebungstemperatur können ebenfalls einen Temperaturanstieg bewirken.

Echtes Fieber bei Katzen entsteht dagegen durch eine Reaktion des Immunsystems auf Erkrankungen beziehungsweise Krankheitserreger. Am genauesten kann Fieber bei Katzen rektal gemessen werden. Die Ohrentemperatur ergibt einen etwas niedrigeren Wert und ist meist unangenehmer für die Tiere.

Anzeige

Fieber bei Katzen tritt häufig gleichzeitig mit anderen Beschwerden auf. Eine Katze mit Fieber zittert, ist schlapp und müde. Häufig hat sie keinen Appetit und atmet sehr schnell. Wenn die Katze Fieber hat, bewegt sie sich weniger als gewöhnlich, ihre Muskeln und Gelenke können steif sein. Außerdem kann Fieber bei Katzen die Darmtätigkeit beeinträchtigen. Dies äußert sich durch den sogenannten Fieberkot, der sehr fest und trocken ist.

Fieber bei Katzen kann immer gleich hoch sein oder schwanken. Manchmal wechseln sich auch Phasen, in denen eine Katze Fieber hat, mit fieberfreien Zeiten ab. Fieber bei Katzen, das nur einen Tag anhält, heißt ephermes Fieber. Akutes Fieber bei Katzen dauert dagegen acht bis 14 Tage an. Von subakutem Fieber spricht der Tierarzt, wenn die Temperaturerhöhung zwei bis drei Wochen anhält. Bei einer Dauer über drei Wochen liegt chronisches Fieber bei Katzen vor.

 

Welche Ursachen hat Fieber bei Katzen?

Fieber bei Katzen kann vielfältige Ursachen haben, zum Beispiel:

 

Wie wird Fieber bei Katzen behandelt?

Fieber bei Katzen wird behandelt, indem die Grunderkrankung bekämpft wird. So kann der Tierarzt zum Beispiel bei bakteriellen Infektionen Antibiotika verschreiben. Hat die Katze die das Fieber auslösende Erkrankung überstanden, normalisiert sich auch ihre Körpertemperatur.

Ist die Ursache von Fieber bei Katzen nicht bekannt oder lässt sie sich nicht beseitigen, kann eine symptomatische Behandlung helfen. Dazu kann der Tierarzt verschiedene fiebersenkende Mittel (sog. Antipyretika) verschreiben.

Anzeige

Bei hohem Fieber, wenn das Fieber bei Katzen länger anhält oder wenn sich die Katze sehr schlecht fühlt, sollte ein Tierarzt die Ursachen abklären.

 

 

 

Jetzt folgen:

Weiterführende Informationen

Autor: M. Sc. Nadja Graßmeier, Ernährungswissenschaftlerin
Tierärztliche Qualitätssicherung: Dr. med. vet. Michael Koch
Datum: Oktober 2012
Quellen:
Baumgartner, W.: Klinische Propädeutik der Haus- und Heimtiere. Parey, Stuttgart 2009
Rand, J.: Praxishandbuch Katzenkrankheiten. Urban & Fischer, München 2009

 

Diesen Artikel teilen:

Weitere interessante Artikel zum Thema:

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Aktuelle Umfrage
Empfinden Sie die Tierarztkosten als zu hoch?
  • Ja 82%, 228 votes
    228 votes 82%
    228 votes - 82% von allen Abstimmungen
  • Nein 18%, 51 vote
    51 vote 18%
    51 vote - 18% von allen Abstimmungen
Abstimmungen insgesamt: 279
Freitag, 15. September 2017
Aktuelle Stellenangebote
Newsletter abonnieren

Verpassen Sie keine Neuigkeiten mit unserem kostenlosen Newsletter!

Auszeichnungen
Gewinner Health Media Award 2016 - Kategorie Tiermedizin