Anzeige

Anzeige

Zum Portal für Tiermedizinische Fachangestellte TFA-Portal.de Zum Portal für Tierärzte und Tiermedizin-Studenten

Anzeige


Zum Portal für Tiermedizinische Fachangestellte TFA-Portal.de Zum Portal für Tierärzte und Tiermedizin-Studenten
Home » Magazin » Checkliste für Ihren Besuch beim Tierarzt

Checkliste für Ihren Besuch beim Tierarzt

Publiziert: Donnerstag, 24. November 2011

Diesen Artikel teilen:

 
Themen-Special:Juckreiz beim Hund

© chalabala / Fotolia.comAnzeige

Kaninchen beim Tierarzt

Auf den Besuch beim Tierarzt sollte man sich als Tierhalter gut vorbereiten. Foto: vetproduction

Ihr Tier ist krank und es muss zum Tierarzt? Oder handelt es sich um einen Routinebesuch, bei dem Ihr Tier gründlich untersucht oder geimpft werden soll? Bevor Sie sich auf den Weg zum Tierarzt machen, gibt es einige Dinge, an die Sie denken sollten.

Checkliste Tierarzt-Besuch

  • Nehmen Sie den Impfausweis und/oder den EU-Heimtierpass Ihres Tieres mit.
  • Haben Sie Unterlagen über eventuelle Vorbehandlungen oder Operationen Ihres Tieres? Dann bringen Sie sie ebenfalls mit zum Tierarzt.
  • Machen Sie sich Notizen mit Fragen, die Sie dem Tierarzt stellen möchten. In der Praxis sind Sie vielleicht so aufgeregt oder abgelenkt, dass Ihnen diese Fragen nicht einfallen.
  • Transportieren Sie Ihr Tier sicher und bequem. Für Hunde, Katzen und Kleintiere wie Kaninchen und Meerschweinchen eignet sich eine der Größe Ihres Tieres angemessene Transportbox. Gesunde Hunde können Sie  auch an der Leine führen. Vögel transportieren Sie am besten in ihrem Käfig, den Sie mit Papiertüchern statt Sand auslegen.
  • Falls Sie mit Ihrem Hund zu einer Untersuchung oder einer Impfung gehen, machen Sie vorher einen kurzen Spaziergang mit ihm, damit sich Ihr Tier lösen kann.
  • Wenn Ihr Tier krank ist, sind Sie sicherlich besorgt. Versuchen Sie aber, ruhig zu bleiben und Ihr Tier nicht spüren zu lassen, dass Sie aufgeregt sind.
  • Fragen Sie Ihren Tierarzt, wann Sie zur Nachuntersuchung oder zur nächsten Impfung kommen sollen. Schreiben Sie sich den Termin auf, oder lassen Sie sich eine Terminerinnerung von den Tierarzthelfern geben.

 Tipp für den Notfall:

  • Befindet sich Ihr Tier in einem lebensbedrohlichen Zustand, rufen Sie vor Ihrem Besuch in der Tierarzt-Praxis an. So vergewissern Sie sich, dass die Praxis geöffnet ist, und der Tierarzt und das Personal können bereits Vorbereitungen für die sofortige Versorgung Ihres Tieres treffen.

 

Anzeige

 

 

Weiterführende Informationen

 

 

Autor: Dr. med. M. Waitz
Datum: November 2011
Quellen:
Powell, L. et al.: Small Animal Emergency and critical care. Wiley Blackwell Verlag, 2011
Silverstein, D., Hopper K.: Small Animal Critical Care Medicine. Saunders Elsevier Verlag, 2009
Suter, P.F., Kohn, B. et al.: Praktikum der Hundeklinik. Parey Verlag, 2006

Diesen Artikel teilen:

Anzeige

Anzeige

Aktuelle Umfrage
Empfinden Sie die Tierarztkosten als zu hoch?
  • Ja 82%, 228 votes
    228 votes 82%
    228 votes - 82% von allen Abstimmungen
  • Nein 18%, 51 vote
    51 vote 18%
    51 vote - 18% von allen Abstimmungen
Abstimmungen insgesamt: 279
Freitag, 15. September 2017
Aktuelle Stellenangebote
Newsletter abonnieren

Verpassen Sie keine Neuigkeiten mit unserem kostenlosen Newsletter!

Auszeichnungen
Gewinner Health Media Award 2016 - Kategorie Tiermedizin