Anzeige

Zwingerhusten und häufiges Erbrechen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Du möchtest einen neuen Beitrag verfassen oder eine Antwort in einem Beitrag schreiben?
    Einfach kurz registrieren und sofort loslegen.

    • Zwingerhusten und häufiges Erbrechen

      Anzeige

      Liebes Forum,
      Mein Pointer-Mix hatte heute Morgen plötzlich einen schlimmen Hustenanfall mit Erbrechen. Mit dem Spucken hat es sogar angefangen und ich dachte er hätte sich den Magen verdorben (er ist noch raus zum Gras fressen). Dann würde der Husten so schlimm, ich dachte er bekommt nur noch schlecht Luft.
      Also gleich beim TA angerufen u sofort hingefahren. Auf dem kurzen Weg waren alle Symptome weg u ich fand mich schon peinlich so über reagiert zu haben. Die TA hat ihn untersucht unD Kehlkopfentzündung diagnostiziert. Erstmal nur eine Spritze zur Immunstärkung u auch so Futterzusatz.
      Zuhause mit der Hundesitterin gesprochen, sie kam auch grad vom TA Zwingerhusten bei einem der Gasthunde.Nochmal meine TA angerufen ja bleibt dabei keine Antibiotika da keine bakterielle ?(ich verwechsle das immer) Geschichte.
      Mittlerweile wird der Hund alle 10 Min von Hustenkrämpfen geschüttelt und erbricht sich ständig. Einmal auch im Liegen ohne Husten ein klarer Schwall er konnte nicht mal aufstehen so plötzlich kam das. Er hat mind schon 40 mal erbrochen, mal nur kleine Schaumhäufchen und mal große klare Lachen. Er behält auch gar nichts bei sich.
      Ich würde am liebsten in die Tierklinik fahren oder bin ich wieder zu überängstlich? Ist das normal so viel Erbrechen? Und ich ärgere mich auch, dass ich nichts gegen den Hustenreiz bekommen habe. Und das wieder am WE, typisch.
      LGquentina

    Anzeige